Ralph Weibel – Das Leben ist zu kurz für lange Geschichten

31. Januar 2017 Allgemein, Vergangene Anlässe

Freitag, 17. Februar 2017, 20.00 Uhr

          Vorschau          

Ralph Weibel ist ein grandioses Fundstück aus der St. Galler Poetry-Slam-Szene. Regelmässige Lesungen in einer traditionellen Bar am Oberen Graben machten ihn in der Stadt berühmt. Berüchtigt wurde er, als er auf youtube einen Text über die OLMA zum Besten gab. Weibels Geschichten sind kurz, süffisant und augenzwinkernd.

Sein OLMA-youtube-Hit bescherte ihm mit 146’437 Klicks [Stand: 31.01.2017], die grössere Reichweite, als diejenige des St. Galler Tagblatts (122’868) und eine namhafte Verstimmung des verantwortlichen Messedirektors. Die zwei Bücher „Toiletten-Lektüre“ sind Sammlungen seiner Texte, welche er regelmässig in St. Gallen in „seiner“ Stammbar als Lesung zum Besten gibt. Das Programmteam des 3Eidgenossen brauchte einiges an Überredungskunst vor Ort, um Weibel zur Fahrt mit der Appenzeller Bahn in unseren Hauptort zu bewegen. Er sagte schliesslich gegen 23:24 Uhr am Grund eines Glases zu, um abschliessend zu betonen, dass er seine Gage in Form von „Södwööscht“ ausbezahlt haben möchte. Wir haben dies organisiert: Die Gage liegt bereit im Kulturlokal 3Eidgenossen.

https://www.youtube.com/watch?v=DAwAjrHWZSA

http://www.tagblatt.ch/nachrichten/kultur/Ich-bin-ein-WC-Zeitungsleser;art188,3177621

          Fotos vom Anlass          

Galerie 2017